Werbung

Vor der Periode ein unruhiges und zittriges Gefühl im Körper

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht
Unruhe, Vibrieren und Zittern im Körper vor der Periode

Schon vor vielen Monaten ist mir aufgefallen, dass kurz vor meinen Tagen der gesamte Körper kribbelig und manchmal sogar etwas unruhig oder zittrig wird. Die Beine werden auch unruhig, als ob ich tausende von Kilometern unterwegs war und sie sich nun endlich erholen dürfen. Ich nehme dann Magnesium. Entweder einmal am Abend, oder bei leichten Beschwerden, bereits am Nachmittag (dann wird der Abend oder die Nacht deutlich entspannter). Meistens lassen die unangenehmen Symptome nach. Das hat mich ganz schön erstaunt.

Sobald dann meine Tage einsetzen, bekomme ich am ersten oder zweiten Tag etwas Bauchweh. Nicht immer, aber doch in regelmäßigen Abständen. Die Schmerzen sind dann so, dass ich lieber auf der Couch bleiben möchte. Ich fühle mich einfach nicht mehr wohl, das Liegen erleichtert diesen unangenehmen Zustand. Ich bin kein großer Fan von Schmerztabletten, wenn sie sich vermeiden lassen. Also probiere ich auch hier mit Magnesium. Der Schmerz fühlt sich bei mir dann insgesamt nicht mehr so intensiv. Auch wenn ich bereits bei ganz kleinen Anzeichen im Bauch auf Magnesium zurückgreife, der Schmerz gar nicht mehr weiter wächst und nach einer überschaubarer Zeit vergeht. Insgesamt fühlt sich mein Körper danach irgendwie entspannter und ruhiger an. Das ist natürlich super, weil ich dann deutlich besser drauf bin und die Couch nicht mehr so lange hüten muss. Damit fahre ich ganz gut, hätte ich das doch früher gewusst. Eure Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 17. Juni 2021 veröffentlicht.